Im Rahmen eines Freundinnenwochenendes in Hamburg hat uns meine liebe Freundin Helga ihren Wahlstadtteil Ottensen gezeigt. Und dies mit spürbarer Liebe zu dem Ortsteil und erstaunlichen historischen und architektonischen Detailkenntnissen. Wir spürten, dass sie mit ganzem Herzen und mit Leidenschaft bei der Sache war. Abschließend ging es dann von Ottensen zum Altonaer Balkon, dann weiter über Övelgönne zur Strandperle. Helga hat uns mit ihrer Begeisterungsfähigkeit angesteckt und uns unvergessliche Eindrücke und Momente beschert. Dafür unseren herzlichen Dank

Bildquelle: Eigenproduktion

 

Mein Greet mit Marie-Luise war ein tolles Erlebnis, um Hamburg nicht nur von der touristischen Seite kennenzulernen. Der Rundgang durch St. Georg und zur Außenalster beinhaltete viele interessante Gebäude, Hinterhöfe und Plätze, die ich sonst nicht zu sehen bekommen hätte. Marie-Luise hat mir mit ihrem umfangreichen Wissen und ihrer charmanten Art einen sehr schönen Nachmittag bereitet.

Bildquelle: Eigenproduktion

Traditionshafen

Traditionshafen

 

Wir hatten tolle Stunden mit unserem Greeter Thomas. Er hat sich sehr viel Zeit für uns genommen und hatte unsere Interessen im Blick.
Konnte uns aber auch für Sehenswürdigkeiten und Hintergründe begeistern, auf die wir selbst nie gekommen wären. So wurde der Rundgang durch Kontorviertel, Speicherstadt und Hafencity zum echten Erlebnis.Thomas war ein wandelndes Lexikon und konnte jede Frage beantworten – und dazu ist er noch ein unheimlich netter Typ und Hamburger Original. Vielen Dank für den tollen Greet. Wir werden euch definitiv weiter empfehlen.

Bildquelle: Eigenproduktion

Wir hatten wegen unserer australischen Schwägerin einen Spaziergang auf Englisch vereinbart und mit dem gebürtigen Engländer Gordon wirklich Glück gehabt. Gordon kennt sich hervorragend in Hamburg und der hamburgischen Geschichte aus. Sein Detailwissen ist wirklich erstaunlich.
Er hat uns vom Jungfernstieg zur Hafencity gebracht und während des gesamten Spazierganges war es keinen Augenblick langweilig. Nur ungern haben wir uns von ihm getrennt und werden sicherlich bei nächster Gelegenheit wieder versuchen, uns von Gordon einen anderen Stadtteil zeigen zu lassen. Vielen Dank, Gordon!

 

Bildquelle: Eigenproduktion

Bei strahlendem Sonnenschein haben wir heute vielen interessanten Geschichten rund um die Speicherstadt lauschen dürfen. Dabei haben wir auch Bekanntschaft mit dem Kaffeerösten gemacht. Wir haben so viele Details kennengelernt, an denen wir sonst einfach vorbeigelaufen wären. Am Ende gab es noch eine Fahrt auf der Fähre, was für die Kinder ein Highlight war.

Bildquelle: Eigenproduktion

Wir hatten ganz tolle Stunden!!!
Jürgen hat uns super begleitet und sein vielfältiges Wissen eingebracht. Keine Frage blieb unbeantwortet. Ein dickes Dankeschön an ihn. Hilfreich war vor allem auch ein Telefonat mit ihm im Vorfeld der Reise. So konnten wir auch die Tage um den Greet herum mit interessanten Programmpunkten füllen. Gerne wieder, lieber Greeter.

Bildquelle: Eigenproduktion

 

Dieser Spaziergang hat mir Hamburg von einer völlig anderen Seite gezeigt. Mein Greeter hat mich durch Altona und vor allem Ottensen geführt. Er war dafür ideal prädestiniert, weil er hier seit Jahrzehnten wohnt. Und er hatte Karten, alte Fotos, Zeichnungen, Statistiken und Bücher dabei, mit denen er die Geschichte der beiden Stadtteile eindrucksvoll untermauerte. Vor allem seine kenntnisreichen Ausführungen zur wechselvollen Geschichte Ottensens, seine Führung zu ehemaligen Handwerkerhäusern und Firmen und durch die belebten Geschäftsstraßen haben mich als Sozialhistoriker fasziniert. Ich habe mehr als 3 kurzweilige Stunden mit Martin verbracht und danke ihm herzlich für seinen überaus lehrreichen und unterhaltsamen Greet.

 

Bildquelle: Eigenproduktion

Wir haben wunderbare Stunden in Hamburg erlebt. Unser Greeter Jürgen zeigte uns die Speicherstadt und die Elbphilharmonie. Da wir uns auf den Spuren der Pfefferkörner bewegt haben, sehen wir die Serie nun mit ganz anderen Augen. Das war unser erster Greet, aber bestimmt nicht der letzte.
Einfach grossartig dank dir lieber Jürgen!!
Rainer, Silke und Ronja

Bildquelle: Eigenproduktion

My wife and I (we are both in our early seventies) spent an amazing half-day with our Greeter Heinz, learning something of the history of his wonderful city. We were especially interested in the events of the early 1940’s.

Heinz gave us an insight into what happened in the city during that period, as well as adding fascinating details from the city’s medieval and more modern history. As well as being very knowledgeable about the topic in which we had expressed specific interest, Heinz answered our many questions on a wide variety of subjects. We also has some very frank and interesting discussions about events in our respective countries. We found it very easy to talk with Heinz and discuss many subjects.

Heinz had obviously been very studious in researching and planning our Greet, which added to our enjoyment of the day. We are most grateful for the time and effort that Heinz put into our tour, and his eternal patience with our many (sometime awkward) questions.

Bildquelle: Eigenproduktion

Wir (2 Söhne und drei Enkel aus Berlin bzw. Flensburg) haben unserem alten Herrn zum 80sten Geburtstag eine Fahrrad-Greeter Tour durch die Hafenstadt geschenkt. Wir hatten dabei schon im Vorfeld einige logistische Probleme zu lösen, angefangen vom Treffpunkt, über Parkplatzsuche bis hin zum Fahrradverleih und Restaurantauswahl. Mit Peter hatten wir aber einen super Greeter an der Seite, der uns schon bei der Planung der Tour mit Rat und Tat zur Seite stand. Unsere Gruppe war zusammen mit Peter sieben Mann stark und sollte m. E. nicht viel größer sein. Die Tour selber war dann für alle ein großer Spaß, auch weil man sofort merkte, dass Peter ein „Hamburger Jung“ ist, und kein auswendig gelerntes Faktenwissen runterrasselte, sondern authentisch die kleinen und großen Hamburger Geschichten mit dem trockenen hanseatischen Charme erzählen konnte. Das machte allen einfach Lust auf mehr Hamburg. Somit wird das sicherlich nicht unser letzter Besuch gewesen sein….

Bildquelle: Eigenproduktion