Das war toll:
Ein langer Spaziergang durch Altona zum Dockland – mit der Fähre zu den Landungsbrücken und dann noch weiter durch die Hafencity. Überall besonders schöne Ecken oder besondere Ausblicke.
Wenn es nicht noch einen Abendtermin gegeben hätte… wer weiß, wie lange wir noch durch die Stadt gepilgert wären.
Dazwischen interessante Kleinigkeiten und Fotos.

Bildquelle: Eigenproduktion

Eigentlich sollte an diesem Tag der Besuch einer Kinovorstellung in der Elphi unser Highlight sein, aber es kam anders. Wir trafen uns mit Frank am HH-Hbf. Von dort ging es in 2,5 Std. Richtung Elphi. Die Tour war kurzweilig, informativ, mit Kulinarischem gespickt, humorvoll, überraschend, nass (es regnete) und viel zu schnell vorbei. Nun wartete die Elphi auf uns – doch erstmalig verließen wir eine Vorstellung vorzeitig, da auf Englisch und schlechte Akustik. Wir vier waren uns aber einig, dass alleine Frank und sein Rundgang die Fahrt nach Hamburg wert war, so dass wir auf der Heimfahrt nochmals die vielen unbekannten Ecken Revue passieren ließen und uns darauf freuen, beim nächsten Hamburg Besuch mit unseren Freunden diese Ecken zu teilen. Vielen Dank.

Bildquelle: Eigenproduktion

Wir haben bei bestem Wetter eine schöne Fahrradtour durch den Hafen und durch Wilhelmsburg mit unserem Greeter Georg durchgeführt. Georg wusste viel zu erzählen und zeigte uns schöne und verborgene Ecken von Hamburg, die wir sonst nie gesehen hätten.
Wir haben uns spontan für eine Fahrradtour entschieden und uns an den Landungsbrücken die Fahrräder geliehen.
Alles verlief absolut unkompliziert und einfach.
Vielen Dank für die tolle Tour Georg!
Britta & Uwe

Bildquelle: Eigenproduktion

Wir (Familie mit 2 Töchtern) haben mit unserem Greeter Ralf einen unvergesslichen Tag in Hamburg verbracht. Es war unser erster Tag in der Stadt und wir haben vom Hafen über die Speicherstadt und die Altstadt alles zu Fuß erkundet.
Unser Greeter Ralf wusste uns alle mit seinem Wissen und vielen Geschichten spannend zu unterhalten und die Zeit ist wie im Flug vergangen.
Dies war unsere erste Greeter-Erfahrung, und wir können diese tolle Idee nur weiterempfehlen.

Bildquelle: Eigenproduktion

Wir erlebten an einem sonnigen Tag eine traumhafte, spannende und interessante Paddeltour durch die Alsterkanäle. Unsere Greeterin Doris holte uns mit dem Fahrrad in der Deichstrasse ab. Zur Einführung schauten wir uns die Schleusen zwischen Alster und Elbe an, bevor es gemeinsam mit den Rädern nach Harvestehude zum Bootsverleih ging. Unter der Führung von Doris als erfahrene Alsterruderin paddelten wir durch verwinkelte Alsterkanäle vorbei an verwunschenen Gärten und parkähnlichen Villengrundstücken. Dann an besonderen Bootshaltestellen mit beeindruckender Architektur (Mühlenkamp), durch einen kleinen Alsterteich zu einem Cafe direkt am Kanal. Nach Kaffee und Kuchen auf dem Boot paddelten wir frisch gestärkt vorbei an einem Industriegebiet zur Außenalster. Dort wurden wir durch aufkommenden Wind noch sportlich gefordert, bis wir alle glücklich und voller Eindrücke wieder an unserem Ausgangspunkt ankamen.

Bildquelle: Eigenproduktion

Mit unserem Greeter Fred waren wir mehr als 3 Stunden in Altona und Ottensen unterwegs. Bei diesem abwechslungsreichen Rundgang, gespickt mit äußerst interessanten und oft auch lustigen Hamburg-Insider-Infos, durften wir Hamburg von einer ganz anderen Seite, weit entfernt vieler Touristen-Hotspots, kennen lernen. Auch die Tipps für die verbleibende Hamburg-Zeit waren mehr als hilfreich.
Es war die erste Erfahrung mit Greetern und es wird definitiv nicht die letzte sein – tolle Idee, tollles Konzept, und perfekt umgesetzt von Fred!

Bildquelle: Eigenproduktion

Die idealen Hamburger Greeter Silke und Ulli realisierten mit uns eine perfekte, nach unseren vagen Angaben von ihnen selbst geplante, Fahrradtour zur südlichen Seite Hamburgs, nach Wilhelmsburg. Wir erfuhren von ihnen absolut kompetent und sehr freundlich alles Wissenswerte über diese Elbinsel und auch über Hamburg im Allgemeinen; auch z. B. über die Gezeiten-Wirkung oder Flutkatastrophen. Wir sind begeistert, wie ausdauernd sie uns geführt und informiert haben. Besser und engagierter geht es nicht.

Auf unserer schönen Tour kreuzten wir u. a.:

In Entenwerder (Elbpark) das Cafe: Goldener Pavillon, den Inselpark, die futuristischen bunten IBA Häuser (wurden auch über die Idee der verbindenden Mitte informiert), das Kulturzentrum Honigfabrik, den Energiebunker, die Ballin-Stadt, den Stadtteil Veddel. Wir durchquerten den alten Elbtunnel, fuhren durch die Speicherstadt mit Besuch der Kaffeerösterei. Schauten zur Flussschifferkirche herrüber und besuchten die alten Häuserzeilen in Hamburgs historischer Altstadt zu Fuß.

Nochmals ganz herzlichen Dank für dieses schöne Zeitgeschenk! SUPER!

Irmgard & Peter, 47441 Moers

 

Bildquelle: Eigenproduktion

 

Traditionshafen

Traditionshafen

Nous avons effectué un merveilleux voyage à travers la ville et les siècles passés grâce aux immenses connaissances de Gordon, et grâce à son don pour captiver petits et grands : anecdotes, légendes, touches personnelles. Précision et humour, dynamisme et pédagogie, gentillesse et charme. Le temps a passé très vite, une belle balade „européenne“ ! Un grand merci pour ce beau moment partagé. Jeanne (13 ans), Mathilde (16 ans) Myriam et Thierry.

Bildquelle: Eigenproduktion

Unsere Greeter Friede und Hartmut haben uns alle Ecken und Kanten von St. Pauli, Altona, Karoviertel, Gängeviertel, Sternschanze bis zur Binnenalster kennenlernen lassen. Dies in einem gemütlichen Tempo, gestreckt über 20000 Schritte verteilt über ca. 3,5 Stunden.

Man hat sofort gemerkt, dass ihr Herz für Hamburg brennt, durch die vielen kleinen Details, die man so nie mit bekommen hätte.

Das Feuer für Hamburg haben wir mit nach Köln genommen, wissend, dass wir unbedingt wieder nach Hamburg kommen müssen, um dann weitere Touren, hoffentlich wieder mit F & H, machen zu können.

Bildquelle: Eigenproduktion

Ein toller Spaziergang durch die Speicherstadt! Besser hätten wir es mit unserem GREETER Jürgen nicht treffen können👍
Bei unserem nächsten Besuch in Hamburg werden wir wieder einen GREETER nehmen.

Bildquelle: Eigenproduktion