Wir haben uns am 13.1. 2020 mit unserem Greeter Ralf getroffen und waren sehr zufrieden mit ihm!
Er hat sich sehr viel Mühe gegeben!
Man konnte richtig spüren, dass ihm die Aufgabe Spaß machte.
Vielen lieben Dank!

 

So genial wie die grundsätzliche Greeter-Idee, war auch der Greet. Als Hamburg-Besucher*in darf man im Januar wohl nicht wetterempfindlich sein. Nass-kalt ist hier wohl Programm. Insofern war der Besuch des Marktes an der Isestrasse eine kluge Wahl, denn dieser ist durch die Hochbahntrasse voll überdacht. Der Greet war unglaublich abwechslungsreich und informativ. Besonders fürsorglich finde ich auch das Angebot, sich im Nachgang nochmal melden zu dürfen, wenn man noch Fragen hat und die unzähligen guten Tipps, die wir bekamen. Gut gefallen hat uns auch, dass wir alternative Routen vorgeschlagen bekamen und wir auswählen konnten. Der Greet war von Beginn an auf einer persönlichen und herzlichen Ebene. Vielen Dank, liebe Helga, ohne dich wären wir vermutlich nie „Papanoster“ gefahren und zukünftig werden wir noch bewusster auf Stolpersteine achten.

Bildquelle: Eigenproduktion

 

Fabulous. Elsbeth kindly offered to meet our train the afternoon before our ‘greet’. She came armed with maps, cheerfully orientated us and assisted in obtaining our transport tickets. The next morning we explored historic Hamburg together and made sure we fitted in a cafe stop to enjoy coffee and cake and chat. Thank you Elsbeth for your generosity. You are certainly a wonderful ambassador for Hamburg.

Bildquelle: Eigenproduktion

Werner war ein fantastischer Begleiter und guter Erzähler. Man merkt, dass er mit ganzem Herzen Hamburger ist. Dabei ist er aber nicht unkritisch und hat durchaus seine eigene Einstellung zu aktuellen und historischen Gegebenheiten oder auch zu manchen Gebäuden. Er hat uns viele Ecken und Häuser gezeigt, die wir ohne ihn nie gesehen hätten. Seine historischen Kenntnisse und sein fundiertes Wissen über Hamburg im Allgemeinen haben den Greet für uns rund gemacht. Es waren 4 interessante und spannende Stunden. Zum Schluss hat er uns noch verraten, wo es – die seiner Meinung nach – besten Fischbrötchen gibt. Auch das war ein super Tipp…
Wir würden immer wieder mit Werner durch Hamburg ziehen!

Bildquelle: Eigenproduktion

 

Unser Greeter Thomas führte uns wunschgemäß durch das Schanzenviertel, zeigte uns kleine Gassen, Hinterhöfe, größere Straßenzüge und hatte stets gute Erklärungen und zahlreiche Insider-Infos parat. Nach einem netten Stopp auf einen Espresso+Fritz Cola in einem urigen Café scheute weder er noch wir (2) den starken Regen und liefen noch durch St. Pauli, wo Thomas ebenfalls viele Tipps für weitere Unternehmungen in Hamburg und Infos über Prominenz parat hatte.
Diese 3 Stunden mit unserem Greeter können wir nur weiterempfehlen und sind sicher, dass wir bei unserem nächsten Hamburg-Trip zu „Wiederholungstätern“ werden!
Könnte man Punkte vergeben, verdiente dieser Nachmittag mit unserem super-netten Greeter Thomas die volle Punktzahl!

Bildquelle: Eigenproduktion

 

Unsere Greeterin Karin hat alle unsere Erwartungen an dem Rundgang durch die Speicherstadt und HafenCity erfüllt. Es war informativ und unterhaltsam, sie hat uns Dinge/Orte gezeigt, die wir alleine nie gesehen hätten. Vielen Dank!
Eine durchweg positive Erfahrung!

Bildquelle: Eigenproduktion

 

Auf unsere sehr spontane Anfrage, ob sich für den Besuch unserer Oma ein Greet organisieren ließe, hat sich Rainer mit dem Vorschlag einer Tour über den herbstlich gefärbten Ohlsdorfer Friedhof gemeldet. Obwohl ich seit einigen Jahren hier lebe, hatte ich Europas größten und toll angelegten Parkfriedhof gar nicht so recht auf dem Schirm. Rainer hat uns damit also eine für uns bisher noch völlig unbekannte Ecke von Hamburg gezeigt und wir waren völlig begeistert von dem 2-3 stündigen Spaziergang zu den Gräbern bekannter Persönlichkeiten. Insbesondere für meine Oma war es ein tolles Erlebnis, von dem sie immer noch viel erzählt 🙂 Rainer war top vorbereitet, wusste so viele interessante (persönliche wie auch öffentlich bekannte) Geschichten zu den Persönlichkeiten und der Geschichte des Friedhofs zu erzählen. Auch auf unsere Oma, die direkt selbst in Erinnerungen an die „alten Zeiten“ schwelgte, ist Rainer schon in der Gestaltung der Route aber auch während des Spaziergangs sehr nett eingegangen.

Danke, lieber Rainer für den schönen Greet! Wir hatten alle vier einen tollen Nachmittag 🙂

Bildquelle: Eigenproduktion

Die liebe Margrit hat uns einen tollen Einblick in die Hamburger Stadt und Geschichte gegeben. Schon beim vorherigen Absprechen unserer Wünsche, Treffpunkt usw. haben wir sofort gemerkt, dass es super werden wird. Zu unserem Glück hatten wir auch gutes Wetter und konnten den Spaziergang mit Margrit richtig genießen.
Margrit hat uns entlang der Landungsbrücken zum alten Elbtunnel und weiter zum Michel geführt. Nach einem Blick in die Kirche sind wir dann durch das Portugiesenviertel marschiert und auf der neuen Promenade entlang Richtung Elbphilharmonie zur Innenstadt.
Wir sagen dir, liebe Margrit, und auch den Greetern nochmals ganz herzlich Danke für die schöne Zeit und dass ihr es ermöglicht, auf diese Weise Menschen zueinander zu bringen.
Viele Grüße aus Südbaden!

Bildquelle: Eigenproduktion

 

Wir haben sehr schöne Stunden mit unserer Greeterin Lisa im Stadtteil Ottensen verbracht.
Es war sehr informativ und interessant, abseits der üblichen Touristen-Routen etwas über Hamburg zu erfahren.
Der Kontakt war sehr, sehr nett und angenehm!!!
Danke für die schöne Zeit!!!

Bildquelle: Eigenproduktion

Unser Stadtrundgang gleich nach unserer Ankunft war sehr interressant mit vielen Informationen und Orientierungshilfen ausgestattet.
Unser Greeter Frank hat uns im Hotel abgeholt und uns zu Fuß die wichtigsten Orte gezeigt und viele Tipps für die nächsten Tage gegeben.
Besser geht es nicht!!! Unseren Dank nochmal an dieser Stelle von Sabine und Joachim.

Bildquelle: Eigenproduktion