Zunächst einmal hatte ich mich sehr gefreut, dass trotz meiner ziemlich kurzfristigen Anfrage, ausgerechnet für das Osterwochenende, ein Greeter für mich gefunden wurde.
Der Kontakt mit Frank per email und WhatsApp war dann auch sehr nett und angenehm. Ich hatte Frank nur kurz in Stichworten mitgeteilt, was ich evtl. gerne sehen würde, und er hatte auf dieser Grundlage eine schöne Route durch die Stadt geplant.
Pünktlich am Karfreitag um 11 Uhr wurde ich von Frank im Hotel abgeholt. Unsere Tour begann ganz entspannt mit einem Spaziergang durch den „Planten un Blomen“ Park bis zum Michel. Dort trafen wir zufällig genau zur 12 Uhr-Andacht ein, begleitet von einigen Orgelstücken. Was für ein Glück!
Natürlich sind wir dann auch noch zu Fuß hinauf auf den Turm, von dessen Aussichtsplattform Frank mir einen Überblick über die Stadt gegeben hat.
Danach ging es zu Fuß und per Bahn weiter zum Rathaus und zum Jungfernstieg.
Am Hamburger Tastmodell am Rathausmarkt und auch immer wieder unterwegs erzählte Frank von der Stadtentwicklung, architektonischen Besonderheiten und von der früheren und heutigen Nutzung diverser Gebäude und Stadtteile, zum Beispiel am Chilehaus und in der Speicherstadt. Auch die Besonderheit des Hamburger Hafens als Binnenhafen, sowie dessen Bedeutung für die Stadtentwicklung hat Frank gut erklärt.
Zum Abschluss unserer Tour unternahmen wir noch eine Hafenrundfahrt entlang der Containerterminals, die Dank der unterhaltsamen Live-Moderation sehr informativ war.
Ich habe so ziemlich alles gesehen, was man bei einem ersten Besuch in Hamburg sehen sollte. Auch Dank des perfekten Wetters war es ein wunderbarer erster Tag für mich in Hamburg.
Einen besseren Erstüberblick über eine Stadt kann man nicht bekommen, einschließlich der Hinweise von Frank auf ein mögliches „Schlechtwetterprogramm“.
An den beiden folgenden Tagen meines Aufenthaltes habe ich die Stadt noch alleine erkundet und noch den einen oder anderen Tipp von Frank aufgegriffen.
Da ich noch längst nicht alles gesehen habe, und mein Interesse an der Stadt weiter gewachsen ist, je mehr ich von ihr gesehen hatte, wird Hamburg mich auf alle Fälle irgendwann wiedersehen! Die Stadt hat mich von ihrem ganz speziellen Flair überzeugt.
Ich danke Frank für seine Zeit, seinen sympathischen Rundgang und dem Verein für die Vermittlung, überhaupt dafür, dass es Euch gibt.
Ich werde Euch definitiv weiterempfehlen!

Bildquelle: Eigenproduktion