Wo man auf herkömmlichen Stadtrundgängen von bezahlten Guides in größeren Gruppen eher unpersönlich von einer Sehenswürdigkeit zur nächsten geführt wird, kommt man bei einer Tour der Hamburg Greeter in den Genuss einer individuellen und auf die eigenen Interessen angepassten Führung durch einzelne Teile der Stadt. Unser Greeter Andreas hat uns nicht nur ganz persönliche Einblicke in Hamburgs Speicherstadt und Hafencity verschafft, sondern auch unseren Blick auf Dinge gerichtet, die einem unter normalen Umständen womöglich entgangen wären. Abgerundet wurde unser Greet mit einem Besuch des Kaffeemuseums der Rösterei Burg in der Speicherstadt, wo man sich in lockerer Atmosphäre austauschen und den weiteren Verlauf der Tour gemeinsam planen konnte.
Allgemein könnten wir nicht zufriedener mit dem Verlauf unseres Greets sein – wir sind froh, diese Erfahrung gemacht zu haben und so viele interessante Einblicke erhalten zu haben.

Bildquelle: Eigenproduktion