Wir, das sind Siegmar und ich, haben Gert an den Landungsbrücken zu Füßen der „Rickmer Rickmers“ getroffen.

Das Wetter war super, die Sonne schien den ganzen Tag, und wir fuhren als erstes mit der UBahn zum Isemarkt, der jede Woche freitags stattfindet und ziemlich bekannt ist. Nach diesen bunten Eindrücken fuhren wir noch zum Industriemuseum in Barmbek, wo wir unter anderem T.R.U.D.E., das Schneidwerkzeug des Bohrers, der für den Elbtunnel „verantwortlich“ ist, bestaunen konnten. Anschließend ging es noch nach St. Georg, dem lebendigen bis rummeligen Multi-/Kulti-Stadtteil.

All diese kleinen Informationen und Anekdoten, die man in keinem Reiseführer nachlesen kann, und die Gert uns so nebenbei gab, waren für uns sehr interessant und kurzweilig. Danke für alles, Gert!

Bildquelle: Eigenproduktion