Wir haben wunderbare Stunden in Hamburg erlebt. Unser Greeter Jürgen zeigte uns die Speicherstadt und die Elbphilharmonie. Da wir uns auf den Spuren der Pfefferkörner bewegt haben, sehen wir die Serie nun mit ganz anderen Augen. Das war unser erster Greet, aber bestimmt nicht der letzte.
Einfach grossartig dank dir lieber Jürgen!!
Rainer, Silke und Ronja

Bildquelle: Eigenproduktion

My wife and I (we are both in our early seventies) spent an amazing half-day with our Greeter Heinz, learning something of the history of his wonderful city. We were especially interested in the events of the early 1940’s.

Heinz gave us an insight into what happened in the city during that period, as well as adding fascinating details from the city’s medieval and more modern history. As well as being very knowledgeable about the topic in which we had expressed specific interest, Heinz answered our many questions on a wide variety of subjects. We also has some very frank and interesting discussions about events in our respective countries. We found it very easy to talk with Heinz and discuss many subjects.

Heinz had obviously been very studious in researching and planning our Greet, which added to our enjoyment of the day. We are most grateful for the time and effort that Heinz put into our tour, and his eternal patience with our many (sometime awkward) questions.

Bildquelle: Eigenproduktion

Wir (2 Söhne und drei Enkel aus Berlin bzw. Flensburg) haben unserem alten Herrn zum 80sten Geburtstag eine Fahrrad-Greeter Tour durch die Hafenstadt geschenkt. Wir hatten dabei schon im Vorfeld einige logistische Probleme zu lösen, angefangen vom Treffpunkt, über Parkplatzsuche bis hin zum Fahrradverleih und Restaurantauswahl. Mit Peter hatten wir aber einen super Greeter an der Seite, der uns schon bei der Planung der Tour mit Rat und Tat zur Seite stand. Unsere Gruppe war zusammen mit Peter sieben Mann stark und sollte m. E. nicht viel größer sein. Die Tour selber war dann für alle ein großer Spaß, auch weil man sofort merkte, dass Peter ein „Hamburger Jung“ ist, und kein auswendig gelerntes Faktenwissen runterrasselte, sondern authentisch die kleinen und großen Hamburger Geschichten mit dem trockenen hanseatischen Charme erzählen konnte. Das machte allen einfach Lust auf mehr Hamburg. Somit wird das sicherlich nicht unser letzter Besuch gewesen sein….

Bildquelle: Eigenproduktion

Wir lernten St. Georg von Hildegund bei Herbststurm Mortimer kennen. St. Georg bietet eine recht bunte Mischung aus verschiedenen Lebensformen und Religionen. Hildegund zeigte uns in ihrem ehemaligen Wohnviertel Moscheen und den katholischer Dom. Und wir wurden auf viele Dinge aufmerksam gemacht, die wir ohne Hildegund gar nicht bemerkt hätten. Unsere Tour ging zur Alster mit den schönen Segelbooten und dem tollen Stadtpanorama. Unser Spaziergang weitete sich so aus, dass wir sogar noch die blaue Moschee, die gar nicht mehr in St. Georg liegt, von außen und von innen anschauen konnten. Schön wars.
Herzlichen Dank für den schönen Greet und die bleibenden Eindrücke.

Bildquelle: Eigenproduktion

Absolut empfehlenswert. Unser Greeter Andreas hat uns auch schon im Vorfeld nett kontaktiert und den Ablauf erklärt. Hamburg konnten wir kurzweilig und und auch abseits der Touristentrails besser kennenlernen. Trotz der großen Gruppe mit 6 Personen war der Rundgang kein Problem und für alle ein tolles Erlebnis. Sicherlich nicht mehr lange ein Geheimtipp.

 

Bildquelle: Eigenproduktion

Wir hatten eine tolle Zeit mit unserem Greeter Stefan. Unser Spaziergang startete an den Deichtorhallen und endete mit ein paar Schlenkern bei der Elbphilharmonie. Auf dem Weg hat uns Stefan sehr unterhaltsam viele interessante Geschichten und Fakten über Hamburg erzählt. Sein Wissen ist enorm. Es hat Spaß gemacht, ihm zuzuhören. Wir haben ein Päuschen in einer kleinen Kaffeerösterei eingelegt, was richtig Klasse war. Unsere Tour endete mit dem Besuch der Elbphilharmonie, was auch insgesamt ein Highlight unseres Kurztripps in Hamburg war. Großes Lob und Danke an Stefan!

Bildquelle: Eigenproduktion

Alles war SUPER! Wir bedanken uns für die schöne Zeit mit unserem Greeter Hartwig!

Karin, Cato, Thomas, Bill und Bob

 

Bildquelle: Eigenproduktion

Wunschgemäß durfte ich Hamburg auf englisch mit einem Engländer entdecken. Es war die interessanteste Tour durch eine Stadt, die ich je erlebt habe. Gordon wusste auf jede Frage eine fundierte Antwort. Ob Bischof Ansgar oder Elphie, Trostbrücke oder HafenCity, er erzählte abwechslungsreich und humorvoll.

Wenn ich jetzt wiederkommen und noch mehr von Hamburg sehen will, dann liegt das an meinem Greeter.

Vielen Dank  an Gordon und der Organisation der Greeter

Bildquelle: Eigenproduktion

Unser Greeter Andreas hat uns engagiert, zwanglos und auf seine persönliche Art die Speicherstadt sowie das Rathaus gezeigt. Vielen Dank!

Bildquelle: Eigenproduktion

VOR dem Greet bekamen wir von Claus bereits ganz tolle und viele Informationen von Hamburg.
Er schickte uns sogar Tourenvorschläge für andere Tage, weil ja in diesem 4-stündigen Greet schließlich nicht ganz Hamburg reingepackt werden konnte.
Claus zeigte uns auch so viele Dinge abseits der Touristenroute, die wir allein nie gefunden hätten bzw. Dinge, die in keinem Reiseführer standen.
Zeitaufwändige Besichtigungen waren nicht dabei, die konnten wir allein machen. Das wäre schade um die Greetzeit gewesen. Es waren „reiche“ Stunden zu Dritt und HAMBURG ist unserem Herzen ganz nah gerückt. Eine wunderbare Stadt.

Herzlichen Dank Claus.

Bildquelle: Eigenproduktion