Europas größte Binneninsel per Rad

Europas größte Binneninsel per Rad
30. Nov 2021

Moin moin. Unsere beiden Greeter Ulli und Silke haben uns Hamburg mit dem Fahrrad gezeigt. Schon vor dem eigentlichen Treffen haben wir Tipps für unseren Aufenthalt bekommen. Der Greet per Rad ist dabei ganz unkompliziert und zwanglos abgelaufen. Nachdem wir keine konkreten Ziele für Hamburg angegeben hatten, kamen uns Ulli und Silke schon mit ein paar Vorschlägen und Routen entgegen. Das Programm beinhaltete die Speicherstadt, Veddel, Wilhelmsburg und als Highlight den Elbtunnel zum Schluss.
Wir haben jede Menge interessante Informationen zu den jeweiligen Stadtteilen erfahren. Besonders sympathisch ist dabei, dass man Informationen abseits der klassischen Touristenführungen erfährt. Das gibt dem Ganzen ein weitaus persönlicheres Flair. Die ganze Tour ist eben nicht fix, und lässt dadurch viel Spielraum für individuelle, spontane Anpassungen.
Gegen Ende der Tour haben wir uns gemeinsam noch bei einem Kaffee in der “Honigfabrik” gestärkt, bevor es mit dem Rad durch den Elbtunnel zum Ende der Runde gekommen ist. Als Abschluss haben wir auch noch eine Empfehlung für diverse Möglichkeiten zum Essen bekommen.
In Summe war der Greet eine sehr schöne Erfahrung, welche eher an ein gemeinsames Treffen unter Freunden erinnert, als eine gewöhnliche Stadtführung zu bekommen. Wir haben den Tag mit Ulli und Silke jedenfalls genossen und können diese als Greeter sehr empfehlen!

Beste Grüße,
Tanja und Xandi

Bildquelle: Eigenproduktion