Willkommen in Bergedorf

Zum 75. Geburtstag meines Papas hat uns unsere Greeterin Elisabeth ihr Bergedorf gezeigt und meinen Eltern in ihrem neuen Stadtteil willkommen geheißen. Wir haben uns vom Schietwetter nicht abhalten lassen, sondern die Schirme ausgepackt und sind los. Zum Hafen, an St. Petri und Pauli vorbei, zum Schloss und weiter durch ein Viertel an der Bille mit Jugendstilhäusern. Witziger Höhepunkt war die Offenbarung einer geschickten Recyclingmaßnahme eines Architekten, der die Negativform der Stuckfassade einfach auf der Hausrückseite angebracht hat. Genial!

Zum krönenden Abschluss gab es Piadina mit Bier bei Elisabeths Lieblingsitaliener. Es war ein wunderschöner Spaziergang, bei dem wir viele interessante Dinge über Bergedorf erfahren haben.

Danke, Elisabeth, für den schönen Vormittag. Wer weiß, vielleicht hat die Locanda Riva ja bald neue Stammgäste;)